Spatenstich: Windpark Großinzersdorf wird errichtet.

Foto: Dominik Trat

Spatenstich: Windpark Großinzersdorf wird errichtet.

GROSS-INZERSDORF. Gemeinsam mit Vertretern der Stadtgemeinde Zistersdorf, des Niederösterreichischen Landtags, dem Betreiber und seinem Finanzierungspartner erfolgte heute der Spatenstich für den Windpark Großinzersdorf, der noch in diesem Jahr für die Lieferung von sauberem Strom für weitere 7.500 Haushalte sorgen wird. Der Windpark wird von der WindLandKraft Firmengruppe aus Untersiebenbrunn errichtet, die bereits mehrere Windparks im Weinviertel betreibt. Für das Projekt in Großinzersdorf investiert das Unternehmen rund 17 Millionen Euro. Mit dem Spatenstich entstanden die Wege und Kranstellflächen. Im Sommer sollen bereits Türme und Anlagen montiert werden. Im November soll der Windpark dann in Betrieb gehen und umweltfreundlichen Strom in das Versorgungsnetz einspeisen.

Für Wolfgang Peischl, Bürgermeister der Stadtgemeinde Zistersdorf ist der Windpark ein wichtiges Projekt: „Wir gehen konsequent den vom Land Niederösterreich und Bund eingeschlagenen Weg in Richtung erneuerbarer Energie und Klimaschutz“. Um das Bundesziel, 100% Strom aus erneuerbarer Energie erreichen zu können, ortet Peischl Handlungsbedarf beim Ausbau der Windkraft: „Bei neuen Windkraft-Zonen sollte der vorhandene Raum besser genutzt werden, damit künftige Windparks nicht näher zu den Ortskernen rutschen.“ Rückendeckung erhält der Bürgermeister von Landtagsabgeordneten René Lobner: „Ich bin stolz darauf, dass der Bezirk Gänserndorf führend im Bereich der Windenergie ist. Die optimale Nutzung der bestehenden Zonen und die Schaffung neuer Windkraft-Zonen ist das Gebot der Stunde um den Energiefahrplan 2030 der NÖ Landesregierung umzusetzen. Das Abwägen der Interessen von Bevölkerung und Naturschutz ist mir dabei aber sehr wichtig.“

Für den Betreiber gilt es vor allem die Rahmenbedingungen zu verbessern: „Zur Umsetzung der Klima- und Energiestrategie braucht es viele erfolgreiche Projekte. Hierfür muss auch die Effizienz der Genehmigungsverfahren und das Tempo des Infrastruktur-Ausbaus auf den Prüfstand“, erklärt Mag. Gregor Erasim, Geschäftsführer der WindLandKraft Firmengruppe. „Durch die tragfähige Partnerschaft mit der Stadtgemeinde Zistersdorf ist uns so ein erfolgreiches Projekt gelungen. Wir freuen uns sehr, nach einer langen Planungs- und Genehmigungsphase heute gemeinsam den Baubeginn zu feiern“, so Erasim, der auch die Zusammenarbeit mit den Gemeinden als Schlüsselfaktor für den erfolgreichen Ausbau sieht.

 

v.l.n.r.:

Vizebürgermeister Helmut Lehner, Peter Raab (PORR), Ing. Mag. Josef Buchleitner (Raiffeisen Regionalbank Gänserndorf), Landtagsabgeordneter René Lobner, Mag. Gregor Erasim (Geschäftsführer WindLandKraft Firmengruppe), Bürgermeister KR Wolfgang Peischl, Mag. (FH) Mario Wohanka (Geschäftsführer WindLandKraft Firmengruppe), DI (FH) Gerald Herndlhofer (ILF Consulting), Mag. Robert Maier (Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien), Franz Gössl, Ing. Jürgen Hochmeister (Baudirektor Stadtgemeinde Zistersdorf)

04.04.2018 13:00
Zurück